3. März 2014

Faschings-Cake Pops...

Der Fasching...der dauert dieses Jahr ja zieeeeemlich lang...und ich war auf 3 Umzügen, einem Kinderball und einem "Erwachsenen"Ball...und morgen gehe ich zum 1000-Krapfen-Fest...
...und heute habe ich schnell noch was Kleines, Feines, Faschingsmässiges gemacht...

Schokorührteig, Cake Pops, Kindergeburtstag,

....Faschings-Cake Pops für die Pfadigruppe...die waren ruckzuck fertig, dank der letzten 2 Stück Schokorührteigkuchen meiner Schwester...

Schokorührteig, Cake Pops, Kindergeburtstag,

...Faschings-Cake Pops...

Krümel: Sauerrahmschnitte (Rezept meiner Schwester...siehe weiter unten)
Kleber: Brunch *Zuckerbrot* (Krümel? Kleber?...wer nur Bahnhof versteht, der klickt *hier*  und schaut sich mein Cake-Pops-Tutorial an)


Schokorührteig, Cake Pops, Kindergeburtstag,


Sauerrahmschnitte (Rezept von meiner Schwester Carina)

1 Becher Sauerrahm (250 g)
1 Becher Zucker
1 Becher Mehl
1 Becher Haselnüsse (gemahlen)
1 Becher Kakaopulver (Trinkkakao)
1 Becher Öl (es reicht auch 2/3)
               Vanillezucker
3             Eier
1 P.         Backpulver

  • alle Zutaten gut vermischen (geht auch ohne Mixer)
  • Achtung: der Teig wird sehr dünnflüssig
 bei 180° im vorgeheizten Backrohr ca. 35 min backen

Die Sauerrahmschnitte ergibt einen ganz saftigen Kuchen, der sich perfekt zu Cake Pops verarbeiten lässt.

Der Brunch Zuckerbrot hat es leider nicht lange überlebt...zuerst musste ich ja mal probieren....aha...neuer Geschmack, nach weisser Schokolade...Moment...nochmal probieren....ahah...interessanter Geschmack....noch mal probieren...mmmhhh schmeckt gar nicht nach Käse oder so...für gut empfunden....dann 2 EL zu den Krümeln gegeben und Cake Pops draus gerollt...danach noch mal probiert...einen ganzen Esslöffel voll...und da war dann halt nur noch die halbe Dose Brunch da...!!!

Meine Schwester macht aus diesem Rezept ganz viele tolle Dinge, aber seht selbst...



Euch noch viel Spass morgen am Faschingsdienstag!

Liebe Grüsse







Kommentare:

  1. haaalööllleee.....
    mei des REZEPTAL muas i ma glei schpeichern;;;;
    fürn PURZELTOG für mein großen ENKAL,,, freu,,,, freu
    uiiiii und dei SCHWESTER;;;
    MACHT GUATE LECKEREIEN,,,,
    i lieb solche GSCHMACKIS;;;;;;
    BUSSALE BIS BALD und DANKE für dei LIABE NACHRICHT;;;
    hob mi volle gfreit,,, bis bald de BIRGIT;;;

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhhhh... Da möchte man direkt rein beißen, die schauen Super aus.
    Ich hab mir am Freitag - dank deines Blogs- CakePopsStiele gekauft, jetzt muss ich das mal probieren!! Mal schauen, ob's das Zuckerbrot im Wald auch gibt :-)
    Danke für's Rezept!! (hast du meine Nachricht bekommen? Habt ihr euren Urlaub in Schoppernau genossen?)
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. Ach die sehen ja knuffig aus♥ und schmecken bestimmt auch noch saulecker, muss ich nachmachen, ich liebe dieses "Zuckerbrot" sowieso für Popcakes :)

    Liebst,
    The Curious Girl
    Zwiedawurzn

    AntwortenLöschen
  4. Esas monerías tienen muy buena pinta TANJA!!!
    Feliz jueves guapa :)))
    Conxita

    AntwortenLöschen
  5. mmhh Brunch Zuckerbrot - den brauch ich auch!
    Schaun toll aus die Faschings-Cake Pops! Da hast den Fasching ja ganz schön ausgekostet. Ich war nur einmal verkleidet unterwegs und da hat keiner erkannt, was ich darstellen soll :-/

    AntwortenLöschen

...ich freue mich über euere Kommentare...